Hausmittel gegen Schuppen

Es gibt viele Hausmittel gegen Schuppen, aber nicht alle funktionieren bei jeder Person gleich. Ich habe dir hier eine Liste der wichtigsten und besten Hausmittel aufgeschrieben und hoffe du findest ein Mittel, um deine Schuppen endlich los zu werden.

 

Dein Körper benötigt sehr viele Spurenelemente, unter anderem Zink. Dabei solltest du darauf achten, genug zu dir zu nehmen. Als Tagesbedarf kann man ca. 7 – 10 mg Zink rechnen.

 

Zink findest du zum einen in Lebensmitteln wie Haferflocken, Austern, Spargel, Vollkornprodukten oder hier direkt als Nahrungsergänzungsmittel.

 

Indem du öfters eine Hühnersuppe isst, kannst du ebenfalls für eine ausreichende Zinkversorgung in deinem Körper gewährleisten.

 

Wenn du eine Diät begonnen hast, stopp sie. Deine Schuppen könnten durch diese Diät entstanden sein – nicht jede Diät ist für jeden Körper geeignet.

 

Achte beim Haare waschen auf das Wasser – verwende nur lauwarmes Wasser. Heißes Wasser regt die Durchblutung und Schuppenproduktion an.

 

Hast du schon mal von einem Huflattich Shampoo gehört? Diese trägst du auf der Kopfhaut auf und einen ausführlichen Test findest du hier.

 

Auch die gute alte Zitronenmelisse kann Wunder bewirken. Wenn du welche zu Hause hast, lege sie für ein paar Stunden in Wasser ein. Besser ist ein Öl, welches aus der Zitronenmelisse hergestellt wird. Einen Test und alle Infos dazu findest du hier.

 

Neben der Zitronenmelisse gibt es auch die Klettenwurzel. Hier gilt auch wieder ein Öl zu verwenden. Einen Test sowie alle Infos dazu findest du hier.

 

Wenn du fettige oder grobe Schuppen auf der Kopfhaut hast, verwende Weidenteer. Ich habe mir diesen genauer angesehen und du findest alles darüber hier.

 

Schon mal Joghurt probiert? Reibe ihn in die Haare ein und lass ihn mindestens 15 Minuten einwirken. Danach gründlich lauwarm ausspülen.

 

Kämme deine Haare vor dem Waschen gründlich mit einem feinen Kamm durch. Das löst die Schuppen, wodurch sie beim Waschen leichter ausgespült werden.

 

Wasche deine Haare nur wenn es notwendig ist. Du solltest maximal 2 mal pro Woche deine Haare waschen.

 

Verwende für die Haarwäsche nur mehr sehr mildes Shampoo. Eine Übersicht über Shampoos, welche wirklich helfen, findest du hier.

 

Auch Teebaumöl kann Wunder wirken. Verwende dazu ca. 20 Tropfen gemischt mit deinem milden Shampoo. Alle Infos von mir zum Teebaumöl findest du hier.

 

Warst du schon im Meer? Meersalz ist oft eine Wunderwaffe. Mische etwas Meersalz mit einer halben Tasse Olivenöl und trage diese Mischung auf. Eine halbe Stunde einwirken lassen und danach gründlich lauwarm ausspülen. Wenns schwierig raus geht, nimm ein mildes Shampoo zur Hilfe (kein aggressives, sonst ist der Effekt futsch!)